Ausflug nach Frankfurt in das Museum für Gehörlosigkeit und Schwerhörigkeit

Im Februar 2016 waren wir - zwei Lehrkräfte und 6 Schülerinnen und Schüler mit Hörgeräten - im Rahmen des Faches "Hören" in Frankfurt. Wir besuchten den Verein für Gehörlosigkeit und Schwerhörigkeit in der Rothschildallee. Wir wurden durch das Museum geführt und durften anschließend dort frühstücken. Allerdings mussten wir dafür die Hörgeräte ausziehen und dicke Ohrschützer aufsetzen. Mit einigen Gebärden, die uns beigebracht wurden, bestellten wir unser Frühstück und versuchten uns mit den Handzeichen zu unterhalten. Das war der "Dialog im Stillen". Die vielen fröhlichen jungen Leute, die dort waren, teils Hörgeräte oder CI tragen und sich mit Gebärden verständigen, konnten uns einen tollen Einblick in die Welt von Schwerhörigen oder Gehörlosen vermitteln. Einen Besuch dort kann man allen Interessierten nur empfehlen.