Lichtergottesdienst 2014

Martha wünscht sich vom Weihnachtsmann, dass jeden Tag Weihnachten sei. Der Weihnachtsmann findet diesen Wunsch zwar sehr merkwürdig, möchte ihn Martha aber gerne erfüllen. So kommt er nicht nur an Heiligabend sondern auch an den folgenden Tag abends mit seinem Pferd vorbei geritten und bringt Geschenke.

Schon bald haben Martha und ihre Familie gar keine große Freude mehr an Weihnachten. Jeden Tag ein Festessen, jeden Tag Weihnachtslieder und die vielen, vielen Geschenke. Da bleibt weder Zeit zum Auspacken noch zum Spielen.

Alle sind verzweifelt und auch der Weihnachtsmann wird langsam müde.

Aber gewünscht ist gewünscht.

Da hat Martha endlich die Idee. Sie schreibt einen Brief an den Weihnachtsmann und wünscht sich, dass endlich wieder alles ist wie immer. Und alle sind froh, als der Spuk wieder aufhört und es abends Käsebrot und Gurken gibt.

Weihnachten ist halt doch ein besonderes Fest und das soll es auch bleiben, denkt Martha.